Hobby kann schnell zum Unternehmertum werden!

Bei Verkäufen kann das Hobby schnell zum umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen werden. Dies entschied das Finanzgericht (FG) Münster in einem am 17. Mai bekannt gegebenen Urteil. Dabei ist es irrelevant ob sich die Gewinne angeblich nicht realisieren lassen. Im vorliegenden Fall ging es um eine Hundezüchterin, welche dies in ihrem Privathaus tat. Die Klägerin ist Mitglied im Verband deutscher Hundezüchter und hält sich an alle Regeln des Verbandes. Weiterhin wählt sie nach eigener Aussage die Kunden nicht nachdem „Geldbeutel“ aus, sondern nach persönlichem Eindruck.

Jedoch hat sie mit dem Verkauf der Hunde über das Internet in mehreren Jahren Umsätze oberhalb der Kleinunternehmergrenze erzielt. Diese liegt zum aktuellen Stand (2021) bei 22.000 €. Kleinunternehmer unterhalb dieser Grenze können von der Umsatzsteuer befreit werden.

Nachdem das Finanzamt im Jahr 2019 eine Betriebsprüfung vornahm forderte das Finanzamt eine Nachzahlung der Umsatzsteuer in Höhe von 3.000 € für die letzten drei Jahre. Dagegen ging die Hundezüchterin gerichtlich vor. Diese verdeutlichte, dass sie die Hunde aus Leidenschaft züchtet. Darüber hinaus kann sie durch die strengen Anforderungen des Verbandes, keine Gewinne erzielen. Dies ist nur Züchtern möglich die nicht Mitglied in dem Verband sind. Weiterhin züchte sie auch in ihrem Privathaushalt und nicht in einem Zwinger.

Das FG Münster sah dies anders. Das Engagement der Klägerin stehe nicht im Widerspruch zu ihrer Stellung als Unternehmerin. Sie betreibe das Geschäft nachhaltig und hat mit ihrer Website die branchenüblichen Vertriebsmittel gewählt. Des Weiteren beinhaltet das Gebot der Fairness im Wettbewerb mit anderen Züchtern, dass auch die Klägerin umsatzsteuerpflichtig ist. Urteil: Az.: 5 K 3037/19 U

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hausdurchsuchung??! Was nun?

Zuerst bleiben Sie ruhig und machen von Ihrem Recht Gebrauch, jede Aussage zum Tatvorwurf zu verweigern. Sie sind nicht verpflichtet Angaben zur Sache zu machen. Kann ich mich der Durchsuchung widerse

Auch bei Unterbrechung des FSJ weiterhin Kindergeld

Eine Unterbrechung eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) aus gesundheitlichen Gründen lässt nun nicht mehr den Anspruch der Eltern auf Kindergeld erlöschen. Dies entschied das Hessische Finanzgeric

Freiwilliger Ackertausch ist steuerfrei!

Laut einem Urteil des BFH München vom 30.01.2020 entstehen wenn Landwirte aus eigener Initiative Land tauschen, keine versteuerbaren Einkünfte. Weiterhin werden keine stillen Reserven realisiert und d