Gute Bewertungen im Netz kann man sich nicht kaufen

Aktualisiert: Mai 21

Unternehmen, die sich Bewertungen durch Gewinnspieleerkaufen“, handeln wettbewerbswidrig ,so das OLG Frankfurt (16.05.19; 6 U 14/19)


Ein Unternehmen bot auf Facebook die Teilnahme an einem Gewinnspiel an, bei dem ein Whirlpool zu gewinnen war. In der Werbung heißt es:

" Wie du gewinnen kannst? Ganz einfach: diesen Post liken, kommentieren, teilen; unserer Seie liken oder bewerten. Jede Aktion erhält ein Los und erhöht so deine Gewinnchancen!"


Das OLG urteilt: Die Werbung mit einer Gesamtbewertung ist irreführend, wenn in dieser Gesamtbewertung auch Einzelbewertungen eingeflossen sind, die sich als Belohnung für die Teilnahme an einem Gewinnspiel darstellen.


Kurzum: Man kann sich eine positive Bewertung im Internet nicht erkaufen!

11 Ansichten

© 2020 by kmb² Rechtsanwälte. Proudly created by BT MEDIA